Beitragsseiten

Amt Niemegk  - "Pforte zum Fläming"
Das Amt Niemegk mit Verwaltungssitz in der Stadt Niemegk ist ein 1992 gebildetes Amt im Land Brandenburg.
Das Amt liegt im Süden des Landkreises Potsdam-Mittelmark und grenzt an die Gemeinde Wiesenburg/Mark im Westen, im Norden an die Stadt Bad Belzig und an das Amt Brück, im Osten an die Stadt Treuenbrietzen, sowie im Süden an das Land Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus ist Berlin mit ca. 70 km durch die direkte Anbindung an der BAB A9 nur ein Katzensprung entfernt. Mit viel ländlichen Charme verwalten wir vier amtsangehörige Gemeinden (Mühlenfließ, Planetal, Rabenstein/Fläming und Stadt Niemegk) und deren Ortschaften.
Zur Gemeinde Rabenstein/Fläming gehören:
Ortsteil Buchholz b. Niemegk
Ortsteil Garrey mit den Gemeindeteilen Zixdorf und Wüstemark, Ortsteil Groß Marzehns, Ortsteil Klein Marzehns, Ortsteil Raben, Ortsteil Rädigke mit dem Gemeindeteil Neuendorf
Buchholz
Ersterwähnung 1388 als „Bucholte“, um 1420 „zum Bucholcze“, wurde mundartlich boukholt gesprochen, bedeutet soviel wie „Siedlung am Buchenwald“. Buchholz war bis 1849 dem Stadtgericht Belzig, bis 1878 der Gerichts-Kommission Niemegk, dann dem Kreisgericht Belzig unterstellt.
Kirche: ist ein neugotischer Feldsteinbau, Mitte des 19. Jh.
Einwohner: 1817: 75; 1994: 103; 1995: 111; 1996: 113; 1999: 95
Fläche: 7,05 km²
Die Einwohner der Gemeinde Buchholz pflegen alte Bräuche und treffen sich zu Festen auf dem Sportplatz und im Mehrzweckgebäude. 
Im Jahre 1996 trat die Gemeinde Buchholz dem Freundschafts- und Förderkreis Buchholz e.V. bei. Dieser Verein, in ihm sind fast alle Gemeinden mit dem Namen Buchholz in Deutschland vertreten, dient insbesondere der Erhaltung des Ortsnamens.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorherige OrtVorherige Ort     Ortregister     Nr.: 10 D-15345 AltlandsbergNächste Ort

 

 

Go to top